Jonglieren mit 3 Bällen leicht gemacht!
Auch als Online-Kurs!

Zertifizierter Rehoruli-Jongliertrainer

Innerhalb von nur 90 Minuten kannst auch Du das Jonglieren mit 3 Bällen lernen!

Am Samstag, dem 19.11.2022 von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr findet der nächste Kurs zum Jonglieren lernen mit drei Bällen statt.

Anmeldung jetzt hier:

Jonglierkurse für Anfänger sowie Fortgeschrittene

Jonglieren mit 3 Bällen wird durch mein Kursangebot zum absoluten Kinderspiel! 

In nur 90 Minuten lernen Sie das Jonglieren mit 3 Bällen und können so langfristig Ihre Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit verbessern.

Unser Kursangebot beinhaltet sowohl Jonglierkurse für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene. Darüber hinaus können wir mit unserem Trainernetzwerk auch große Firmenevents durch Jonglieren lernen aktivieren!

Ziel des Anfängerkurses ist es, das Grundmuster der Jonglage, die sogenannte Kaskade, mit 3 Bällen zu erlernen. Klappt dies nicht, gibt es das Geld zurück!

Details & Anmeldung

Du kannst bereits jonglieren und möchtest nun Deine Technik verbessern, neue Tricks erlernen oder andere Requisiten ausprobieren? Dann bist Du hier an der richtigen Adresse!

Details & Anmeldung

Sie möchten Ihre kommende Firmenfeier oder das anstehende Seminar auflockern? In nur 60 Minuten lernen Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen jonglieren!

Weitere Infos

Der Trainer

Alle Kurse werden durchgeführt von Martin Berning. Martin ist seit 9 Jahren zertifizierter Jonglier-Trainer und hat bereits über 1.400 Menschen das Jonglieren beigebracht. Sei der nächste!

„Als ich hörte, dass man das Jonglieren mit 3 Bällen innerhalb einer einzigen Stunde lernen kann, war ich zunächst skeptisch. Die Übungen mit Martin waren jedoch sehr zielstrebig, sodass ich nach dem einstündigen Crash-Kurs tatsächlich die Kaskade drauf hatte!“
Bono Kortz
Student
„Der Anfängerkurs beim Martin hat mir großen Spaß bereitet. Ohne jegliche Vorkenntnisse lernte ich in unglaublich kurzer Zeit das Jonglieren mit 3 Bällen. Meine Familie und Freunde konnten es gar nicht glauben!“
Claudia Günther
Malerin

Wenn es um das Thema Jonglierbälle geht, findet man natürlich auch bei Amazon viele günstige Angebote. Leider musste ich die Erfahrung machen, dass diese Bälle oftmals von der Qualität eher minderwertig sind und schnell kaputt gehen.

Meine persönlichen Lieblingsbälle, die ich auch in meinen Kursen verwende, sind die 130g-Bälle von Rehoruli (siehe Bild). Diese kann ich auch jedem Einsteiger nur wärmstens ans Herz legen. Diese gibt es im Rehoruli-Shop hier. (Werbung)

Die kleineren 90g-Bälle gibt es hier.

(Werbung)

Besonders spannend ist der Muskelaufbau in den Armen und im Brust-/Rückenbereich durch die schweren DX-Powerbälle. Mein Tipp: nur 3-5 Minuten 3-5 x die Woche trainieren. Dabei mit den 450g-Bällen beginnen, dann steigern auf 750g, schließlich die 1.100g-Bälle. Ansonsten werden die Gelenke und Sehnen schnell überstrapaziert. Dann bald eine Hemdengröße größer bestellen (Werbung):
DX-Power-Ball 450 g gefüllt mit Stahlkügelchen (keine Angst, die Umhüllung ist dick und nachgiebig)
DX-Power-Ball 750 g gefüllt mit Stahlkügelchen
DX-Power-Ball 1.100 g gefüllt mit Stahlkügelchen
9 Farben Bälle, Bild von Stephan Ehlers zur Verfügung gestellt
Meine persönlichen Lieblingsbälle
DX Powerbälle 450g, 750g, 1.100g

Wenn ihr darüber hinaus an anderen Ballgrößen, Keulen, oder sonstigem Zubehör interessiert seid, kann ich Ihnen den Online-Shop www.justjuggling.com empfehlen. (Werbung)

Jonglieren mit 3 Bällen
Hier geht es zum Just Juggling Online-Shop

Jonglieren mit 3 Bällen: Wie geht das?

Natürlich kann man sich auch Videos im Internet angucken und es damit probieren. Nicht jedem liegt das allerdings. So mancher mag lieber die persönliche Anleitung. Das ist dann mein Job!

Auch für die ballgewandteren fangen wir zunächst mit einem Ball an, um Ballgefühl zu entwickeln und den Ball jeweils auf die gleiche Linie und Höhe zu bringen. Gerade am Anfang des Jonglieren-Lernens kommt es darauf an, Fehler zu vermeiden, die sich ansonsten später rächen können, z.B. den Ball zu hoch abzufangen.

Der nächste Schritt beim jonglieren lernen ist der Bewegungsablauf der „liegenden Acht“, um die Bewegung der Bälle später einzuschleifen. Dazu gibt es einige witzige Übungen, zunächst mit der „richtigen“, dann mit der „falschen“ Hand.

Dann kommt das Jonglieren mit 2 Bällen, und von Stufe zu Stufe schleifen sich neue Bewegungsabläufe ein. Neue Gehirnzellen werden geschaffen, neue Verknüpfungen der Gehirnzellen finden statt. Nach ca. 30 Bewegungsabläufen hat sich das Gehirn an die Veränderung gewöhnt.

Zum Schluss kommt der dritte Ball ins Spiel und der ist dann gar nicht mehr so schwierig – vorausgesetzt, man hat vorher die zwei Bälle sauber geworfen. Also am besten: Anmelden und probieren.